Die Wootzentour


Teufelsstein im HullerbuschVom Carwitzer See (max. Tiefe 35 m) aus steuern wir das Boot unterhalb vom Hauptmannsberg in den Zansen. (max. Tiefe 41 m) Eine gute Gelegenheit, den Teufelsstein zu bestaunen. Über einen schmalen Pfad (ca. 70 m Höhenunterschied) am Steilhang zum Hullerbusch geht es aufwärts.

Und vergessen Sie den Fotoapparat nicht, hier oben gibt es nämlich zahlreiche wunderschöne Motive.


Zurück im Boot, geht es weiter den einsamen Zansen hoch in östliche Richtung bis zur Einfahrt in die Floot, den Wasserweg durch das Schilf in den Wootzen. (max. Tiefe 20 m)

Die Strasse, die Sie unterqueren, ist die Strasse Conow Richtung Feldberg.

Auf der Landbrücke zwischen dem Zansen und dem Wootzen stand die ehemalige Burg Fürstenhagen. Als Ergebnis des Friedens zu Templin musste sie 1317 geschliffen werden. Die Brandenburger fürchteten diesen offenbar bedeutenden Burgort. Die Mecklenburger behielten dafür das durch Heirat geschenkte Land Stargard, welches die Brandenburger nach dem Tod ihrer Landestochter Beatrix zurück forderten.

Bürcke Wootzen - ZansenDie günstige Anlegestelle neben dem Grundstück des Hängerbaus Conow ist geeignet, das Boot an Land zu legen und einen Ausflug in das alte Dorf zu machen.



Besichtigen Sie unbedingt die herrliche Dorfkirche, den Schlüssel erhalten Sie bei dem Wirt der ALTEN SCHULE .

Auf der sonnigen Terrasse machen Sie eine kleine Rast und gern geben die Wirtin oder der Wirt nähere Informationen.

Wenn Sie den Rückweg antreten wollen, müssen Sie zunächst wieder durch die Floot in den Zansen zurück.

Dauer der gesamten Tour ca. 6 Std.

Wünschen Sie weitere Informationen,
nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Bitte klicken Sie auf den Briefkasten.
Briefkasten für Kontakt

Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen! Diese Seite weiterempfehlen