Der Forstort Spring

zurück weiter

Spring
In dem Waldstück zwischen Leaeven und Triepkendorf liegt die gepflegte Waldlichtung "Spring". 1998 wurde der Rastplatz für Wanderer neu gestaltet und ausgewiesen. Er wird sehr gern von den Kremsern aufgesucht und zur Kaffeepause genutzt.



Dieser Rastort bietet den Gästen, neben einer großen Schutzhütte, verschiedenste Informationen zu den Themen:
  • Singvogelallee
  • Insektenunterkünfte
  • Bauminformationen
Spring

Die ständig wasserführende Quelle ist durch ein Schutzgitter gesichert.

In Notzeiten fanden hier die Bauern mit ihren Tieren immer das wichtige Trinkwasser. Bis zum Zweiten Weltkrieg wurden Hausschweine zur Nahrungssuche in den Wald getrieben und am Spring getränkt. Gleichzeitig war die Quelle auch eine Wildtränke.

Lange Zeit war es Sitte, zu Ostern von hier das Osterwasser zu holen.


Der Hirschgedenkstein

Großherzog Adolf Friedrich V (1848 - 1914) erlegte hier seinen letzten Hirsch. Zu Ehren des von der Forstpartie geschätzten Regenten sollte 1932 dieser Stein folgenden Text eingemeißelt erhalten.

Spring
S. K. H. Weiland Großherzog
Adolf Friedrich V. zu Mecklenburg - Strelitz
erlegte hier seinen letzten Rothirsch
16 Ender
16.12.1913
In ehrfurchtsvollem Gedenken !
Die Jägerei

Wünschen Sie weitere Informationen,
nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Bitte klicken Sie auf den Briefkasten.
Briefkasten für Kontakt

Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen! Diese Seite weiterempfehlen