Respekt vor der Natur

Nur so bleibt der Reichtum erhalten


Flora und FaunaWenig später in Jahr zieht der unverwechselbare Duft des Waldmeisters durch den Forst. Auf Lichtungen und an den Waldrändern erscheint dann auch die blaue Lupine. Das außergewöhnlich stark wechselnde Farbspiel ihrer leuchtenden Blütenkerzen lockt Insekten und Schmetterlinge an.

Ist der Sommer trocken, bedecken Strohblumen die Ödlandflächen - vor allem am Hauptmannsberg - in so dichten Beständen, dass das Gelände blassgelb erscheint. Penchnelken - Horste geben dieser Symphonie rote Farbtupfer. Um den Reichtum der natur zu erhalten, wurden zahlreiche Pflanzen unter Schutz gestellt: Farne, Fettkraut und Enzian, Bärlapparten, Küchenschelle und Maiglöckchen, Prachtnelke, Trollblume und Türkenbundlilie - um nur einige aufzuzählen. Selbst wenn’s dem einen oder anderen Sammler in den Fingern juckt, sollten die unter Naturschutz gestellten Pflanzen nicht gepflückt oder ausgegraben werden.

Ist der Sommer trocken, bedecken Strohblumen die Ödlandflächen - vor allem am Hauptmannsberg - in so dichten Beständen, dass das Gelände blassgelb erscheint. Penchnelken - Horste geben dieser Symphonie rote Farbtupfer. Um den Reichtum der natur zu erhalten, wurden zahlreiche Pflanzen unter Schutz gestellt: Farne, Fettkraut und Enzian, Bärlapparten, Küchenschelle und Maiglöckchen, Prachtnelke, Trollblume und Türkenbundlilie - um nur einige aufzuzählen. Selbst wenn’s dem einen oder anderen Sammler in den Fingern juckt, sollten die unter Naturschutz gestellten Pflanzen nicht gepflückt oder ausgegraben werden.

Flora und FaunaSeltene Pflanzen meint nicht unbedingt, dass gewisse Arten nur noch in Einzelexemplaren vorkommen. Im Gegenteil. Wenn der Witterungsverlauf ihre Entwicklung begünstigt, überraschen manche Spezies die Botaniker mit einer ungewöhnlichen Fülle.

So überziehen Leberblümchen im zeitigen Frühjahr den Boden der noch kahlen Buchenwälder mit unzähligen blauen Blütensternen. Mit dem ersten hellen Grün der Buchen breiten Buschwindröschen ihre weißen Teppiche aus. An feuchten lichten Standorten entfalten sich bald darauf die gelben Blüten der Schlüsselblume. In manchen Jahren stehen die Himmelsschlüssel dicht an dicht im Gras.

Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen! Diese Seite weiterempfehlen