Die Lärchenallee bei Schlicht

zurück weiter

LärchenalleeUm 1840 wurde diese 500 m lange Lärchenallee am Hakeisen bei Schlicht neben der Straße nach Krumbeck gepflanzt.

Als Vorbild diente die 1798 nördlich von Lychen gelegene 2300 m lange Lärchenallee. Diese ist die älteste und längste Lärchenallee Europas.

In Mecklenburg - Strelitz wurden erstmalig um 1833 bei Carpin Lärchen als Ersatz für Eichen gepflanzt. Diese Bäume verlieren im Herbst ihre Nadeln und erfreuen im Frühjahr mit dem zartesten Grün die Besucher.


Mufflon


Im Großraum Schlicht leben Mufflonherden, Dammwild, Rehwild und natürlich die klugen Wildschweine. Mufflons sind sehr scheue Tiere und nur selten bekommt man sie zu sehen b.z.w. vor die Kamera.

Als besondere Attraktion für die Jagd setzte man in den 60 Jahren diese Tiere hier aus. Sie kamen mit ihrem neuen Umfeld bestens klar und vermehrten sich prächtig.





Wünschen Sie weitere Informationen,
nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Bitte klicken Sie auf den Briefkasten.
Briefkasten für Kontakt

Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen! Diese Seite weiterempfehlen