Die Fähre am Schmalen Luzin

zurück weiter

Mit dem Bau der Erddammbrücke 1848 wurde die Fährverbindung vom Feldberger Ufer nach Wittenhagen nahezu überflüssig.
Die alte Fährstation befand sich am Seerosen - Kanal auf dem Grundstück der Familie Haude.

FähreVon hier aus verlegte man um 1909 die Fähre an den jetzigen Standort gegenüber dem Hullerbuscher Ufer, wo sie noch heute ist.

Die legendäre Seilzugfähre, mit der der Feldberger Fährmann Michael Karzikowski berühmt wurde, arbeitet in dieser Form seit Anfang der 70iger Jahre. Der Fährmann hat sich seine Fähre übrigens selbst gebaut und sie ist in dieser Art einzigartig in Europa.
Die Fähre legt eine Strecke von ca. 200 m auf einer Tour zurück und die Wassertiefe unter dem Boot beträgt 20 m.

Gern gibt der Fährmann den Gästen Informationen und er kann nahezu alle Fragen zu dieser Region, selbst zum Wetter, beantworten.

Die Fahrräder können selbstverständlich mitgenommen werden, sie werden nach den Angaben des Fährmannes verstaut.

Wünschen Sie weitere Informationen,
nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Bitte klicken Sie auf den Briefkasten.
Briefkasten für Kontakt

Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen! Diese Seite weiterempfehlen