Die 5 Seen - Tour


Schmaler LuzinWir besteigen am Conower Ufer das Boot und fahren über den Carwitzer See am Bohnenwerder vorbei durch die Bäk in den Schmalen Luzin. (max. Tiefe 34m in der Bucht vor Carwitz). Dieser landschaftlich schöne See gestattet bereits vom Boot aus, Pflanzen und Fischbeobachtungen, das Wasser wie auch im Carwitzer See schön klar.

Die bewaldeten Steilufer weisen einen Höhenunterschied von fast 70m auf.

Am Schmalen Luzin sollte eine kurze Badepause eingelegt werden. Am besten an der Ziegenweide, dem so genannten Schmal, der schmalsten Stelle des Sees. Samtweich und tiefgrün ist das Wasser, weich der Sand unter den Füssen.

Unsere Ziele sind danach die Fähre an der Luzinhalle und die Erddammbrücke.

Schon sind wir im Breiten Luzin, (max. Tiefe 62 m am Schlichter Ufer) dem größten der Oberen Feldberger Seen.
Breiter Luzin mit Seeadler
Am Ostufer, unterhalb von Tornowhof, befinden sich hinter dem Schilfgürtel kuschelige windgeschützte Sonnenwiesen und Badeplätze. Daran vorbei gelangen wir dann in den Lütte See. (max. Tiefe ca.25 m)

Das bedeutet Eintauchen in eine Märchenwelt. Hier zieht das Seeadlerpaar seine Spiralen in den Himmel und Kormorane sitzen gleich links in der ersten Bucht. Auf umgestürzten Bäumen hocken sie mit ausgestreckten Flügeln in der Sonne. So trocknen sie Ihr Gefieder. Die Graureiher stehen im Flachwasser und gehen ruhig ihrer Beschäftigung nach.

Die kleine Insel in diesem See weist Besiedlungsspuren aus der Steinzeit, der Bronzezeit und der frühen Slawenzeit auf, so auch die große Halbinsel Mönchwerder.

Lütter See am ForsthausAuf dem Seebalkon des Restaurant FORSTHAUS gönnen wir uns eine Pause. Hier studieren wir die Karte und planen einen Landgang am Lichtenberger Ufer zu den Ruinen der ALTEN ZIEGELEI LICHTENBERG und das geheimnisvolle Hügelgräberfeld.

Zurück in den Carwitzer See gelangen wir, in dem wir am Nordwestufer des Breiten Luzins unterhalb des gewaltigen Steilufers (Höhenunterschied ca. 70 m), vorbei an der Feldberger Hütte, durch den Kanal in den Haussee gelangen. (max. Tiefe an der Liebesinsel 12 m) Hier lenken wir das Boot gleich links in südl. Richtung vorbei am Wasserskigelände in den Seerosenkanal. (1820 künstl. verbreitert als Wasserstrasse zum früheren Marktplatz am Amtswerder)

Er verbindet den Haussee mit dem Schmalen Luzin. Hier, am Ende des Seerosenkanals im Schmalen Luzin, befand sich vor dem Bau der Erddamm-Brücke (1847) die alte Fährstation. Sie wurde in den 20iger Jahren an den jetzigen Standort verlegt und verbindet seither das Feldberger Ufer mit dem Hullerbusch.

Den Schmalen Luzin fahren wir zurück und durch die Bäk in Carwitz gelangen wir dann wieder in heimische Gefilde nach Conow.

Dauer: Tagestour

Wünschen Sie weitere Informationen,
nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Bitte klicken Sie auf den Briefkasten.
Briefkasten für Kontakt

Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen! Diese Seite weiterempfehlen