Die älteste Eiche der Region

zurück weiter

Auf dem Friedhof von Lüttenhagen steht neben der kleinen Fachwerk - Kirche von 1668 eine gigantische Eiche im Alter von ca. 800 Jahren.
Eiche LüttenhagenDie Eiche (Quercus robur) - auch Geist des Waldes genannt, spielte eine große Rolle in der nordischen, keltischen und germanischen Mythologie. Sie war den Göttern des Donners und des Blitzes geweiht.
In heilig gehaltenen Eichenhainen wurden Anrufungen vorgenommen. Hier riefen die Druiden das Wort der Macht und kommunizierten mit dem Göttlichen.
Bei der Christianisierung der heidnischen Völker wurden die Eichenhaine gewaltsam zerstört.
Selten wachsen Misteln auf Eichen. Wenn aber doch, sind sie die Wertvollsten für medizinische und magische Belange.
Für das Jul - Feuer zur Wintersonnenwende wurde traditionsgemäß Eichenholz verwendet. Mit diesem Feuer hoffte man, die Sonne auf die Erde zurückzuholen.
Die Priesterinnen der Vesta, der römischen Göttin des Herdes, verwendeten ebenfalls Eichenholz für ihre heiligen Feuer, die niemals erlöschen durften.

Die Blücher - EicheBlücher Eiche

Neben der Alten Poststraße von Boitzenburg nach Neustrelitz steht am Lütte See die so genannte Blücher - Eiche.
Hier zog General Blücher mit seinen Männern nach der verlorenen Schlacht von Auerstädt am 27.10.1806 vorbei. Er war auf der Flucht vor seinen napoleonischen Verfolgern. Die Eiche war schon damals ein stattlicher Baum.
Gäste können per Fahrrad oder zu Fuß den Rundweg um den Breiten Luzin nutzen und kommen dann an diesem Baum vorbei.
Von hier aus sind es nur wenige Minuten zum Forsthaus am See mit Einkehr und Rastmöglichkeiten.
Von allen einheimischen Bäumen Europas hat die mächtige Eiche die Menschen seit frühester Zeit fasziniert. Sie war schon immer ein Symbol für Stärke, Schutz, Widerstandsfähigkeit, Mut und Wahrheit.

Eiche - weiche, Buche - suche

Die Wahrscheinlichkeit, vom Blitz getroffen zu werden, ist tatsächlich höher als bei den meisten anderen europäischen Waldbäumen. Es hat mit ihrer Größe und ihrem niedrigen elektrischen Widerstand zu tun.
Beeindruckend sind die 1000 jährigen Ivenacker Eichen, die leider etwas kränkeln.


Tragt Sorge, dass die mächtigen Ruinen
unverletzt erhalten bleiben und verehrt werden,
wie die Gebeine eines großen Helden.

J. G. Strutt, Sylva Britanica, 1822


Wünschen Sie weitere Informationen,
nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Bitte klicken Sie auf den Briefkasten.
Briefkasten für Kontakt

Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen! Diese Seite weiterempfehlen