Das Neueste vom Gut Conow

Februar/2018


Gut Conow
Wittenhagen
Zansenweg 7

17258 Feldberger Seenlandschaft

Tel: 039831 222071
Fax: 039831 222073

www.gut-conow.de
Logo Gut Conow

Liebe Freunde vom Gut Conow,

zugegeben, so recht verstehen kann man das Wetter derzeit nicht. Die Kraniche sind schon zurück, der Schnee aber auch – darf man sich nun auf den Frühling freuen oder lieber doch noch nicht? Aber so ist es eben: Das Tückische an der Wettervorhersage ist, dass sie zu oft stimmt, als dass man sie ganz in den Wind schlagen könnte, aber doch nicht oft genug, um sich darauf verlassen zu können. Und mit den Jahreszeiten scheint es mittlerweile in dieselbe Richtung zu gehen. Nichtsdestotrotz herrscht bei den Betrieben des Gutes Conow Aufbruchstimmung und geschäftiges Treiben, denn:

Spruch des Monats:

Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischt, Wind kräftigt, Schnee erheitert.
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur verschiedene Arten von gutem.
John Ruskin

WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

Für den Conow Anhängerbau hat das Jahr 2018 etwas holperig begonnen. Mit einem Krankenstand von 20 Prozent in der Produktion bei gleichzeitig mehr Aufträgen als im Vorjahreszeitraum heißt es derzeit: Improvisieren! So wurden bereits im Januar wieder Mitarbeiter aus Personaldienstleistungsfirmen zur Produktion herangezogen, um wo irgend möglich das 2-Schicht-System aufrechtzuerhalten. Hier heißt es also jetzt, mit aller Kraft in den richtigen Tritt zu kommen!

www.conow-anhaengerbau.de

WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

Die Bootsbauer aus Conow hatten 2017 Umsatz und Gewinn betreffend ihr bisher bestes Jahr. Für die Lagerung von Booten und Instandsetzungsarbeiten wurde in Conow eine zweite Halle angemietet. Zurzeit entstehen neben den klassischen Flößen auch Hausboote mit umfangreicher technischer Ausstattung wie etwa Warmluftheizung und Klimaanlage. Außerdem werden bis zum Beginn der Wassersportsaison 2018 die sechs größeren TS 880 der Schwester Tom Sawyer Tours aus dem Baujahr 2010 komplett zerlegt. Die tragende Holzkonstruktion zwischen Pontons und Hausaufbau wird durch Aluminium ersetzt. So sollen die Boote auch in den nächsten Jahren die Floßabenteurer sicher über das Wasser bringen. Dem Saisonbeginn steht also nichts mehr im Wege, nun heißt es Daumen drücken für traumhaftes Floßwetter!


Für die Tom Sawyer Tours zeigte sich der zurückliegende Sommer nicht immer von seiner besten Seite. So blieb 2017 auch das Ergebnis der Floßvermietung hinter den Erwartungen zurück. Trotzdem wird 2018 in die Modernisierung und den weiteren Ausbau der Flotte investiert. Konkret wurden weitere 8 Boote vom Typ TS735 (je 6 Schlafplätze) angeschafft. Von diesem Typ stehen dann jetzt 20 Stück in der Vermietung. Ältere Boote werden über den Winter aufwändig saniert. Außerdem wird es auch wieder einen neuen zusätzlichen Vermietstandort geben - und zwar in Demmin an der Peene (dem Amazonas des Nordens). Um weiter zu wachsen, wird sich die Tom Sawyer Tours auch personell verstärken. Es wird ein Bereichsleiter Tom Sawyer Tours mit Erfahrung bei der digitalen Vermarktung und Vermietung von Produkten gesucht. Neue Konzepte sollen hier zu einer verbesserten Auslastung der Flotte und zum weiteren Ausbau des Stationsnetzes führen. Mehr Infos zur Stellenausschreibung gibt es beim Gut Conow bzw. der Tom Sawyer Tours.

www.worldoftomsawyer.de


WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

Bei den Telefonstudios hat das neue Jahr arbeitsreich begonnen.

Bei der Fonetix in Greifswald steht weiterhin das neue Großprojekt im Vordergrund, das sich noch im Hochlauf befindet. Für die schriftliche Sachbearbeitung dieses Großkunden wurden bis zum Jahresbeginn bereits 30 Prozent mehr Kapazitäten aufgebaut. Zur Optimierung in den anderen Projekten wurde Anfang Februar in Görlitz ein Outbound Workshop organisiert, an dem die Verantwortlichen aus allen Standorten teilgenommen haben. Ein geschäftiger Start in ein aussichtsreiches 2018!

www.fonetix.eu


WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

Bei der TELforYOU in Görlitz sind die Verantwortlichen mit hoher Konzentration dabei, dem neu implementierte Software-Tool "ICC" den letzten Schliff zu geben. Hier geht es darum, möglichst effektiv die Planung der Mitarbeiter von der Steuerung inklusive der Zeitwirtschaft bis hin zur Lohnabrechnung zu gestalten und automatisiert durchzuführen. Davon unabhängig wurden zwei neue Auftraggeber "an Bord" genommen. Mit einem neuen Gutscheinsystem gibt es seit Januar die Möglichkeit, besonders gute Leistungen der Mitarbeiter mit einer regelmäßigen monatlichen Prämie zu belohnen – ein Anreiz, der sicherlich für zusätzliche Motivation und Attraktivität sorgen wird und mit dem das neue Jahr gleich gut beginnt!

www.telforyou.de

WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

Auch bei der Wittcall ist man in Aufbruchstimmung. Das erste Microcenter in Neubrandenburg hat sich gut etabliert – so gut, dass bereits neue Räume gesucht werden, um noch bessere und angenehmere Arbeitsplätze bieten zu können. In Wittenhagen ist die Stelle des IT-Technikers frei geworden; Bewerbungen können online abgegeben werden.

www.wittcall.de


WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

In den landwirtschaftlichen Betrieben herrscht derzeit bis auf die Winterversorgung der Tiere noch Winterruhe, was die Mitarbeiter zum Überstundenabbau nutzen können. Die Conower Rinder überwintern im Freien und sind daher relativ pflegeleicht. Mitte bis Ende Februar werden die ersten Kühe kalben, doch auch hier sieht Matthias Desaga keine größeren Probleme – seine gesunden und robusten Tiere aus der Freilandhaltung schaffen dies im Normalfall allein und ohne Hilfestellung. Insofern heißt es hier, die letzten ruhigen Tage zu genießen, bevor mit dem baldigen Vegetationsbeginn die erste Düngerausbringung ansteht.

www.gut-conow.de/index.php?page=landwirtschaft

WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

Die Conower Meat Snacks verabschiedet sich aus dem Reigen der Betriebe des Gutes Conow. Das Geschäft mit unserem Beef Jerky haben wir an die Firma Ospelt/Liechtenstein verkauft. Damit haben wir einen guten Hafen für unser Beef Jerky gefunden und gleichzeitig einen starken Partner, der das Geschäft weiter ausbauen wird.

WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

Auf dem Gutshof Wittenhagen beginnen derzeit die Ausbauarbeiten in der ehemaligen Heuherberge. Im Moment werden die Grundvoraussetzungen in Form von Treppen und Toren für den weiteren Ausbau des oberen Stockwerks geschaffen. Für den Sommer 2018 ist dann die Fertigstellung von Wohneinheiten im Obergeschoss geplant.

Im Gutshaus Wittenhagen selbst werden zum 1. April eine bzw zwei Wohnungen frei – eine mit 86 qm oder eine Einraumwohnung mit 40 qm und eine Zweiraumwohnung mit 46 qm. Interessenten melden sich bitte bei Frau Fechner unter Tel. 039831 – 2 73 66.

Um sich bis zu den ersten Frühlingsspaziergängen die Zeit anregend zu vertreiben, bietet sich das Luzin-Theater in den Räumen des ehemaligen Gutsladens an. Am 22. Februar beginnt eine spannende neue Theater-Saison mit einer Lesung, bei der Pauline de Bok ihr neues Buch „Beute - Mein Jahr auf der Jagd“ präsentiert. Am 8. März feiert dann die erste Produktion der neugegründeten Feldberger Theatergruppe „Die Bühnenlichter“ Premiere, einem Projekt des Kulturvereins Feldberger Land e.V. Mit „Lysistrate“ haben sich die mittlerweile 18 Frauen aus Feldberg und Umgebung einen klassischen Stoff ausgesucht, der auch heute noch in einer konfliktgebeutelten Welt hochaktuell ist. Auf die zeitgenössische Interpretation darf man gespannt sein!

Termine und weitere Events:

www.auf-nach-mv.de/veranstaltungssuche/e-lesung-beute

www.auf-nach-mv.de/veranstaltungssuche/e-lysistrate


WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

Kulinarische Genüsse sind auch ein guter Weg, den Winterblues zu vertreiben. Das Restaurant und Hotel „Alte Schule“ in Fürstenhagen hat sich nach den wohlverdienten „Schulferien“ für den Saisonstart im Februar etwas Besonderes ausgedacht: Im Februar und im März gibt es jeweils einen Naturwein-Winzerabend, bei dem – eingebettet in ein hochfeines Weinmenü der Alten Schule – ein Winzer höchstpersönlich seine Naturweine und Insiderwissen zur Kelterung präsentiert. Den Anfang macht am 23. Februar Franco Terpin mit seinen sogenannten Orangewines, hier werden sich „Alpen und Adria“ im Glas und auf dem Teller finden. Im März geht es dann winzerisch und kulinarisch nach Österreich.


www.hotelalteschule.de/arrangements.html
www.restaurant-alteschule.com/


WildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschweinWildschwein

Bleibt nur zu sagen: Wie immer auch die Temperaturen draußen sind – machen Sie es sich schön und genießen Sie die Tage! Denn:

„Die Welt gehört dem, der sie genießt.“
– Leopardi –

Bis zum nächsten Mal –
Stefanie Rose
Chronistin Gut Conow



Wittenhagen, im Februar 2018


Klicken Sie hier, um den Newsletter zu abonieren.