Schloss Fürstenhagen


zurück Übersicht weiter

Man weiß nicht genau, wo es gestanden hat, das Schloss Fürstenhagen; manche sagen am Zansen, da wo das Ufer so steil ist und oben den Hünenkirchhof liegt, andere sagen am Wootzen, an drei Seiten von Wasser, an der vierten von Sumpf umgeben, auf einem Hügel.

Der alte Fischer Ribbeck aus Carwitz karrte in einer hellen Nacht seine Fische nach Hause, dass ist so 10 - 20 Jahre her, da begegneten ihm zwei schöne, feine Damen auf dem Wege. Er wunderte sich, sie so spät allein auf der Landstraße zu treffen, meinte, sie müssten sich wohl verirrt haben, und fragte, wie weit sie denn noch wollten. Da antwortete die eine: "Wir kommen von Wittenborn und wollen nach Schloss Fürstenhagen," und das klang so bestimmt, dass er nicht zu widersprechen wagte.

Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen! Diese Seite weiterempfehlen